Filmbegriffe

Bird’s-Eye-Shot

Filmlexikon | Was ist ein Bird’s-Eye-Shot?

Was bedeutet Bird’s-Eye-Shot?

 

Bird’s-Eye-Shot beschreibt die Position der Kamera, die sich bei dieser Einstellung über dem zu filmenden Geschehen befindet, um die Szenerie aus der Perspektive eines Vogels einzufangen.

Bird’s-Eye-Shot Erklärung

Er führt den Zuschauer aus seinen Sehgewohnheiten heraus und gibt das Gefühl auf einem hohen Aussichtspunkt, in einem Flugzeug oder gar im Weltall zu sein.
Oft wird diese Perspektive in einer Filmproduktion eingesetzt um Leute auf der Flucht oder bei großen Schlachten zu zeigen, sehr vorteilhaft ist sie auch um eine extreme Einsamkeit in weiten Landschaften darzustellen. Auch Sportübertragungen im Fernsehen bedienen sich oft dieser Einstellung.

Erklärvideo zum Thema Bird’s-Eye-Shot:

Ein muthmedia Mitarbeiter erklärt den Begriff Bird's-Eye-Shot.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bird’s Eye Shot Definition

Ein Bird’s-Eye-Shot, oder auf Deutsch die Vogelperspektive, beschreibt eine Kameraperspektive, die über den Augen des Darstellers liegt. Metaphorisch ausgedrückt blickt der Betrachter, durch die Augen eines Vogels, über die Szenerie hinaus. Stilistisch wird diese Perspektive aus verschiedenen Gründen eingesetzt. So kann man zum einen eine unübersichtliche Situation von oben deutlich kleiner und dadurch auch für den Betrachter anschaulicher darstellen. Man bekommt einen Überblick über den Raum, in dem sich die Handlung abspielt.  Der Zuschauer wird aus seinen Sehgewohnheiten herausgerissen und bekommt eine übersichtliche Lage, wie auf einem Aussichtspunkt. Dadurch können verschiedene Stimmungen erzeugt werden.

Manchmal wird der Birds-Eye-Shot dazu genutzt, eine extreme Einsamkeit in weiten Landschaften darzustellen. In „Der Herr der Ringe“, zum Beispiel, gibt es sehr viele Bird-Eye-Shots gepaart mit extreme long Shots. Diese Stellen die unglaubliche Größe von „Mittelerde“ dar und zeigen dem Zuschauer, welch riesige Strecke die Gefährten zurückzulegen haben.

Der Bird’s-Eye-Shot wird auch in sehr häufig in ausweglosen Situationen eingesetzt. Der Wechsel der Perspektive sorgt in diesem Fall für eine klare Darstellung der schwierigen Lage in der sich die Charaktere befinden. Gute Beispiele hierfür finden sich in der US Serie „The Walking Dead“. In der Nahaufnahme sind zwar bereits viele Zombies zu sehen, doch spätestens ab nach dem Perspektivwechsel ist dem Zuschauer klar wie ausweglos die Situation für die Protagonisten eigentlich ist.

Neben Action Szenen wird der Bird’s-Eye-Shot auch oft Start Shot in eine neue Szene genutzt. Oft wird dem Zuschauer hierbei die Lokation der neuen Szene vermittelt. Vor allem Shots über Städten, bei Tag oder auch Nacht, werden hierbei sehr häufig verwendet. Eine weitere Anwendung für Bird’s-Eye-Shots findet sich in Sportübertragungen wieder. Das Geschehen auf dem Platz ist durch jene Perspektive um einiges einfacher zu erkennen. Um Bird’s Eye Shots zu erstellen werden heutzutage immer häufiger Drohnen verwendet. Früher mussten Kamerateams einen Helikopter starten, um jene, für den Film so wichtige, Kameraperspektive auf die Bildschirme zu bekommen.

« zurück zum Filmlexikon

Ähnliche Artikel

Für dich auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"