Filmbegriffe

Berliner Schule

Filmlexikon | Was ist Berliner Schule?

Was bedeutet Berliner Schule in der Filmbranche?

Die Berliner Schule ist eine Stilrichtung der deutschen Kinos. Diese Stilrichtung ist in der Mitte der 90er Jahre entstanden und entfernt sich von der Erzählung einzigartiger Geschichten. Stattdessen konzentriert sich die Berliner Schule auf die Darstellung alltäglicher Situationen.

Berliner Schule Facts

Anders als in Mainstream Filmproduktionen sind Figuren der Berliner Schule häufig auf der Flucht, jedoch ohne eine bessere Zukunft erreichen zu können. Die jeweilige Backstory der einzelnen Figuren sind oft nur angedeutet, statt ausführlich beschrieben. Die meist depressive Stimmung dieser Filme spiegelt die aufkommende soziale Unsicherheit und Absturzängste der intellektuellen Mittelklasse, aus welcher die Filmemacher entstammen, wider. Die Berliner Schule machte bereits in den 70ern auf sich aufmerksam – damals aber in Bezug auf den Arbeiterfilm.

Erklärvideo zum Thema Berliner Schule:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

« zurück zum Filmlexikon

Ähnliche Artikel

Für dich auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"